Zu Besuch bei Kaulquappe und Co.

Zweite der Klasse Naturparkgrundschule Giershagen untersucht heimische Gewässer
Klasse 2a erkundet heimische Gewässer

Klasse 2a erkundet heimische Gewässer

Mit Mistkäfern und Co. auf Augenhöhe

Mit Mistkäfern und Co. auf Augenhöhe

Giershagen. Für die meisten Kinder war Mittwoch, der 17. Mai 2017, ein ganz gewöhnlicher Schultag - nicht aber für die fünfzehn Mädchen und Jungen aus der Klasse 2a der Giershagener Naturparkschule. Sie gingen an diesem Tag mit dem Naturpark- und Geoparkführer Gerhard Rosenkranz auf eine Exkursion zu dem Bach am Giershagener Tretbecken, um dort das Wasser zu untersuchen.

Bereits beim Treffen auf dem Schulhof zeigten die Kinder wie gut sie ausgerüstet waren, berichteten von ihren privaten Streifzügen durch die Natur und welche Wasserlebewesen sie dabei schon gesehen hatten. Naturparkführer Gerhard Rosenkranz freut sich, dass viele schon Bekanntschaft mit Kaulquappen und Molchen gemacht hatten und führten die begeisterten Kinder dann zum Zielort der Exkursion.

Auf dem Weg entdeckte die Gruppe allerlei Tiere und Pflanzen, wie Mistkäfer und Waldmeister. "Es ist schön zu sehen, dass sich die Kinder noch für solche Dinge wie Waldmeister und Spinnen begeistern lassen.", sagte Klassenlehrerin Hedi Scharfstein während sie ihre Schüler lächelnd beobachtete. Die kurze Pause nach dem Lauf zum Tretbecken nutzten viele der Kinder zum Essen, einige waren jedoch so begeistert, dass sie keine Zeit zum Stillsitzen hatten.

Sie tobten am Bach oder retten kleine Tierchen, wie Spinnen und Grashüpfer, aus dem Wasser. Mit Fragen rund das Thema "Wasser" testete Gerhard Rosenkranz das Wissen der Kinder. Gleichzeitig versuchten er auch der Klasse klar zu machen, wie wichtig das Wasser für unser Leben ist und dass es unbedingt sauber gehalten werden muss. Zu guter Letzt schaute sich die Gruppe mit Hilfe der Becherlupen noch einige der kleinen Bachbewohner genauer an, die die Kinder und der Naturparkführer zuvor im Bach gefangen hatten. Aufgrund der Beobachtungen konnte der Bach als naturnah und nur gering belastet eingestuft werden.

"Exkursionen sind immer eine schöne Abwechslung für die Kinder und es ist wichtig, dass sie ihre Heimat kennenlernen.", erklärte Klassenlehrerin Hedi Scharfstein. Sie lobte auch die Bereitschaft der Eltern, die ihre Kinder für die Exkursion mit passender Kleidung und Frühstück ausgestattet hatten. Nachdem sie Molche, Kaulquappen und Co. wieder freigelassen hatten, machte sich die Gruppe nach einem aufregenden Tag auf den Weg zurück zur Schule.
Ihr Naturpark hat einen neuen Newsletter für Sie!
Jetzt hier anmelden!
[X]
Sie möchten mehr über den Naturpark Diemelsee erfahren?
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Erlebnisangebote und Veranstaltungen. Jetzt anmelden!

loading