Aussichtsplattform "Weiße Frau"

Brilon-Rösenbeck

Ausgangspunkt für die Wanderung zur Aussichtsplattform ist der Wanderparkplatz in Rösenbeck. Die Plattform befindet sich über 150 m über dem Talgrund der Hoppecke und bietet einen fantastischen Blick hinunter sowie auf die gegenüberliegend ansteigenden Berge.

Bilstein

Brilon

Der geologische Sprung gönnt dem Wanderer einen seltenen 360° Rundumblick.

Borberg

Brilon

Zu den beliebtesten Wanderzielen der Briloner und vieler Urlauber gehört der 5,5 km südlich der Stadt gelegene Borberg, ein geschichtsträchtiges Stück Erde mit weitem Ausblick auf Berge, Täler und Dörfer.

Aussichtspunkt Adorfer Klippe

Diemelsee-Adorf

Die ca. acht Meter hohe Klippe auf dem Martenberg bei Adorf enthält Spuren von weit über 300 Millionen Jahre alten versteinerten Meerestieren und Pflanzen. Startpunkt für die Exkursion zur Adorfer Klippe ist der Parkplatz direkt an der Straße nach Giershagen.

Dommelturm

Diemelsee-Ottlar

Der Dommelturm wurde auf der Kuppe des 738 üNN Dommel errichtet. Von dem gut 14 m hohen Aussichtsturm hat man einen tollen Rundblick in den Naturpark Diemelsee. In der Nähe verlaufen der Diemelsteig und der Uplandsteig.

Gipfelkreuz St. Muffert

Diemelsee-Heringhausen

Thronend über den Diemelsee erhebt sich das Gipfelkreuz auf der St. Muffert Klippe. Diesen schönen Aussichtspunkt mit Blick auf den Diemelsee erreicht man von Heringhausen aus über den Panoramaweg. Die St.-Muffert-Klippe mit ihrer fast am höchsten Punkt des Berges (498 m) gelegenen Schutzhülle und dem Gipfelkreuz war schon Schauplatz bekannter Fernsehsendungen. Ein unvergleichlicher Panoramablick auf die beiden Enden des Sees lohnt den beschwerlichen Aufstieg.

Aussichtspunkt Eisenberg

Marsberg-Helminghausen

Am höchsten Punkt über dem Diemelsee auf 595m Höhe erwartet Sie entlang des Panoramaweges ein weiterer fantastischer Aussichtspunkt mit Blick direkt auf die gewaltige Staumauer.

Bilstein-Turm

Marsberg

Der Bilstein-Turm liegt 133 m über dem Zentrum von Niedermarsberg und bietet einen herrlichen Blick über Marsberg und das Diemeltal, Der Turm ist 26 m hoch und wurde im Zeitraum von 1880 bis 1892 erbaut.

Wasserturm, Buttenturm und Mäuseturm

Marsberg-Obermarsberg

Wasserturm und Buttenturm sind zwei (von ehemals sieben) erhalten gebliebenen Türmen der ehemaligen Stadtmauer; diese wurden im Mittelalter überwiegend zur Befestigung bzw. Verstärkung der Stadtmauer errichtet und dienten somit der Abwehr von Feinden. Der Mäuseturm stand dagegen rund 2 km vor dem Stadtgebiet, diente als Beobachtungsturm des Vorgeländes um bei Überfällen die Stadt warnen zu können. Alle drei Türme  sind begehbar; bei Interesse zur Begehung des Wasserturms ist dies vorher mit Herrn Hermann Runte Tel. 02992-8494 abzustimmen.

Aussichtspunkt Rittersprung

Marsberg-Obermarsberg

Nicht weit von Buttenturm entfernt bietet eine Felsformation, der sogenannte Rittersprung, eine herrliche Aussichtsmöglichkeit. Der Sage nach stürzte ein junger Ritter auf seiner Flucht die Felsformation hinab und wie durch ein Wunder überlebten Pferd und Reiter den Sturz unverletzt. So entkam der Ritter seinen Verfolgern.

Georg Viktor Turm

Korbach-Goldhausen

Seit 1905 thront er auf dem Gipfel des 562 m hohen Eisenbergs bei Korbach-Goldhausen: der Georg-Viktor-Turm. Mit seiner Höhe von 22,5 m bietet er einen herrlichen Panoramablick ins Sauerland, die Ederberge, den Habichtswald und auf die Stadt Korbach. Direkt zu Füßen des Turms befindet sich die Burgruine des ehemaligen Grafenschlosses.
Von Mai bis Oktober ist die Aussichtsplattform täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Clemensberg bei Willingen

Willingen/Winterberg

Ein wunderschöner Blick eröffnet sich vom Clemensberg auf der Hochheide bei Willingen.
Das Gipfelkreuz markiert den höchsten Punkt. Man schaut von hier aus weit hinein in das Land der tausend Berge, das Sauerland. Unterhalb des Kreuzes sehen Sie den Hildfelder Steinbruch, in dem Diabas abgebaut und weiterverarbeitet wird. Die tägliche Fördermenge beträgt hier ca. 3.000 Tonnen.

Sie erreichen den Clemensberg über den Uplandsteig (zwischen km 52 und 53), der an dieser Stelle am Naturschutzgebiet "Neuer Hagen" mit seiner einzigartigen Hochheidelandschaft entlang führt. Beim Kreuz befindet sich in einer Blechdose ein Gipfelbuch, in das Sie Ihre Eindrücke über die fantastische Landschaft eintragen können.

Aussichtsturm in der Wallburganlage Schwalenburg

Willingen-Schwalefeld

Auf dem Burgring in Schwalefeld inmitten der ehemaligen Schwalenburg thront ein kleiner Aussichtsturm, der einen wunderschönen Rundblick über die alte karolingische Wallburg und das Bergpanorama des Uplands bietet.
Anlässlich der 675-Jahr-Feier des Ortes im Jahr 2008 wurde der 8,50 m hohe Turm in Eigenleistung der Schwalefelder Bevölkerung errichtet. Die Materialkosten trug die Gemeinde Willingen (Upland).

Hochheideturm

Willingen

Seit Herbst 2002 steht er auf dem Ettelsberg, der 59 Meter hohe Willinger Hochheideturm. Auf 875 m NN ist seine Plattform der höchste Aussichtspunkt in Nord-West-Deutschland. Vom großen Parkplatz an der Talstation erreichen Sie den Turm sicher und bequem mit der Ettelsberg-Kabinenbahn.
Auf die verglaste Aussichtsplattform gelangen Sie entweder mit dem modernen 8-Personen-Aufzug oder Sie können das Erlebnis "Höhe” Schritt für Schritt auf den 241 Stufen des Treppenhauses erleben. Genießen Sie den einmaligen Blick über die Bergwelt des Hochsauerlands, des Waldecker Landes und weit darüber hinaus. Ein unvergessliches Erlebnis zu jeder Jahreszeit.
Ihr Naturpark hat einen neuen Newsletter für Sie!
Jetzt hier anmelden!
[X]
Sie möchten mehr über den Naturpark Diemelsee erfahren?
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Erlebnisangebote und Veranstaltungen. Jetzt anmelden!

loading