Seltene Natur-Perlen: Bergheiden im Rothaargebirge

Naturspiele, Rudelsingen, Thementouren und vieles mehr beim Hochheidetag
Ein violett funkelnder Heidekraut-Teppich, bizarre Bäume und Sträucher: Im Hochsommer ist die Hochheide auf dem Dach des Sauerlandes am schönsten. Die farbenprächtige Landschaft lädt zum Verweilen, Preisel- und Heidelbeeren versprechen kulinarische Genüsse.

Gleich zwei dieser seltenen, geschützten Bergheiden stehen beim Hochheidetag in Winterberg am 4.und in Usseln am 5. August im Fokus. Wanderer dürfen sich auf faszinierende Impressionen freuen.Die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft stellt heimische Waldtiere vor. Am Lehrbienenstand erfahren die Gäste Wissenswertes über die Völker und den Insektenschutz. Eine naturkundliche Wanderung mit einem Experten, an der auch Große ihre Freude haben, führt quer durch die sehenswerte Heidelandschaft.

Der Hochheidetag auf dem Kahlen Asten beginnt am 4. August um 14 Uhr. Der Sonntag startet bereits zeitig um 09.00 Uhr mit einer Wanderung zur Hochheide auf dem Kahlen Pön bei Usseln mit atemberaubenden Ausblicken. Nahe der Niedersfelder Hochheidehütte geht die SGV-Abteilung Niedersfeld mit ihren Gästen los und parallel steuert ein Wander-Tross ab Willingen den Kahlen Pön an. Bei der Ankunft an der Graf Stolberg Hütte in Usseln kann man sich ab ca. 10.30 Uhr bei einem kräftigen Frühstück stärken.Rund um die Graf Stolberg Hütte läuft ein spannendes Programm. Kids basteln kleine Wollschafe - ihre lebendigen Vorbilder sind nämlich die natürlichen "Landschaftspfleger" auf der Hochheide. Auch die Rollende Waldschule ist wieder dabei und der Lehrbienenstand informiert darüber, wie sich das Insektensterben stoppen lässt. Beliebt ist das Rudelsingen: In freier Natur klingt der improvisierte "Chor" besonders ergreifend. Eindrucksvoll ist auch ein ökumenischer Open-Air-Gottesdienst am Rande der Heide auf dem Kahlen Pön.Im Anschluss schwärmen die Wanderer zu unterschiedlichen geführten Thementouren aus. So entdecken sie die Bergheide aus ökologischer oder geschichtlicher Sicht oder unternehmen eine Gesundheitswanderung. Im Anschluss gibt's Kaffeeklatsch, bevor sich dann alle auf den Rückweg machen.

Abgesehen von den kulinarischen Angeboten sind alle Programmpunkte kostenfrei. Auskunft geben die Tourist-Informationen Winterberg und Usseln. Weitere Informationen unter: www.hochheidetag.de

Touristiker, Naturpark, Kirchengemeinden und Wandervereine sorgen genau wie die Graf Stolberg Hütte und die Biostation für ein erlebnisreiches und informatives Programm.Der Hochheidetag ist Teil der Winterberger Wanderwoche vom 4. bis 11. August.

Programm Hochheidetag 2018
Samstag, 4. August auf dem Kahlen Asten: Ab 14.00 Uhr Kinderprogramm "Waldblume" mit der Waldpädagogin, Aktionsstände, geführte Naturschutzwanderung und Sauerländer Kartoffelbraten

Sonntag, 5. August auf dem Kahlen Pön: 9.00 Uhr Wanderung ab Niedersfeld (ab Parkplatz Hochheidehütte) und Willingen (ab Besucherzentrum) nach Usseln
10.30 Uhr Frühstück für Selbstzahler
Buntes Programm rund um die Natur
12.15 Uhr Rudelsingen
13.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
13.30 Uhr Start der Themenwanderungen
15.30 Uhr Kaffeeklatsch für Selbstzahler
16.30 Uhr Rückwanderung

Flyer Hochheidetag zum Download