Museen und Ausstellungen

Neben gaaanz viel Naturerlebnis bietet der Naturpark Diemelsee mit seinen historischen Stadtkernen, Museen und Ausstellungen auch dem kulturell und dem historisch interessierten Besuchern reichlich Gelegenheit zur Freizeitgestaltung und zum Löschen des Wissensdurstes.

Themen wie der Gold-/Erzabbau (Korbacher Spalte und Wolfgang-Bonhage-MUSEUM, Korbach), der Geologie im Naturpark (Geofoyer Adorf), alles zum Thema Milch (Upländer Milchmuhseum, Usseln), der Briloner Stadtgeschichte und das Hüttenwesen (Haus Hövener, Brilon), der Natur und dem Naturpark Diemelsee (visionarium, Diemelsee-Heringhausen) und viele andere interessante Begebenheiten sind in diversen Museen und Ausstellungen liebevoll aufbereitet. Ein Erlebnis nicht nur an Tagen mit weniger gutem Wetter.

Wolfgang-Bonhage-MUSEUM Korbach

Inmitten der Korbacher Altstadt verbindet das 1997 neu eröffnete Museum meisterhaft die historische Bausubstanz eines gotischen Steinhauses sowie Fachwerkhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert mit moderner zeitgenössischer Architektur.

Begeben Sie sich auf einen interessanten Rundgang durch die über 1000-jährige Stadtgeschichte, den Gold-, Eisen- und Kupferbergbau am Eisenberg und die Fossilfundstelle "Korbacher Spalte". Auf ca. 1.700 m² Ausstellungsfläche gibt es viel zu entdecken. Bestaunen Sie unter anderem das "Goldkästchen Rauschenbusch", welches den einzigen Goldbarren vom Eisenberg enthält sowie einzigartige Funde und Nachbildungen von Sauriern, die vor 250 Millionen Jahren hier lebten.

Kinderfreundlichkeit wird im Museum Korbach groß geschrieben: neben speziellen Themen und Ausstellungsstücken werden altersgerechte Führungen für Schulklassen und Kindergruppen, Ferienaktionen sowie Kindergeburtstage angeboten.

Das preisgekrönte Museum liegt mitten in der Korbacher Altstadt. Herausragende Themen sind die weltberühmten Fossilien der Korbacher Spalte, die 1000jährige Stadtgeschichte und die Zeugnisse des historischen Goldbergbaus am Eisenberg, Deutschlands größter Goldlagerstätte. Außerdem beherbergt es die zentrale Informationsstelle des Nationalen Geoparks GrenzWelten.

Info:
Wolfgang-Bonhage-Museum Korbach
Kirchplatz 2
34497 Korbach
Telefon (05631) 53 289
www.museum-korbach.de

GeoFoyer Adorf

Das GeoFoyer in Adorf ist die zentrale Anlaufstelle für die Geopark-Region Naturpark Diemelsee. Erleben Sie Erd- und Landschaftsgeschichte rund um den Diemelsee in einer multimedialen Ausstellung. Bergbau im Wandel der Zeit sowie die wechselvolle Kulturgeschicht im Grenzraum zwischen Waldeck und Westfalen sind weitere Themenschwerpunkte. Eine interaktive Karte stellt die Attraktionen der Geopark-Region und weitere geotouristische Anlaufpunkte in Wort und Bild vor.

Upländer Milchmuhseum

Historisches, Faszinierendes und Schmackhaftes rund um die weiße Quelle des Lebens - das Upländer Milchmuhseum lädt Sie ein auf eine Reise durch die Welt der Milch! Erfahren Sie Historisches, Kurioses und Interessantes rund um die Themen Milchverarbeitung sowie biologische Land- und Milchwirtschaft.

Das Upländer Milchmuhseum ist auch ein Museum zum Anfassen und Erleben. Kindergruppen entdecken das Museum auf faszinierend einfache Weise. In der Stallecke riecht es wie auf dem Bauernhof und an der Museumskuh kann man Melken üben. Wer hätte gedacht, dass Butter machen so einfach ist? Im Museum kann man es selbst einmal ausprobieren und sich die Butter anschließend auf frischem Brot schmecken lassen.

Führungen für Einzelpersonen mittwochs und freitags ab 11.00 Uhr (Anmeldung erbeten).
Weitere Termine für Gruppen bis 30 Personen nach Absprache.
Altersgerechte Führungen und Sonderprogramme für Gruppen, Familien, Kindergartengruppen, Schulklassen und Kindergeburtstage. Die Führungen dauern eine Stunde und kosten 2,50 € pro Person inkl. Butterherstellung.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 11.00 bis 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr
Über die Höhe des Eintritts kann jeder Besucher selbst entscheiden.

Willingen(Upland)-Usseln, Korbacher Straße 6, Tel. 05632 922222
www.muhseum.de
Eine Reise zurück in die Zeit, in denen Milch- und Butterherstellung noch reine Handarbeit waren. Erlebnisführungen.

Stadtmuseum Brilon "Haus Hövener"

Das Briloner Stadtmuseum Haus Hövener bildet nicht nur den äußeren Rahmen für eine Ausstellung, sondern ist selbst ein wichtiges historisches Exponat. Das Gebäude wurde 1803 erbaut und diente einer bedeutenden Briloner Unternehmerfamilie aus der Montan-Industrie als Domizil. Die letzte Besitzerin, Wilhelmine Hövener, hat das Haus äußerlich sowie in seinem Innern kaum verändert und so den Zustand von 1910 bewahrt.

Neben dem alten Inventar gibt es Informationen zum Bergbau und Eisenhüttenwesen, in dem die Familie tätig war, zur Briloner Stadtgeschichte mit interaktivem Stadtmodell und Sonderausstellungen. Im historischen Gewölbekeller erleben Sie Interessantes zur Erdgeschichte, Original-Dinosaurierfunde aus Brilon-Nehden sowie Rekonstruktionen des Dinosauriers Iguanodon und seines Skeletts.

Brilon, Am Markt 14, Tel. 02961 9639901
www.haus-hoevener.de
Das Haus Hövener bietet eine spannende Reise durch die Briloner Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte. Zudem Originalknochen und eine Dino-Rekonstruktion im Kellergewölbe.

Heimatmuseum Usseln

Das Heimatmuseum wurde 1982 eröffnet und zeigt auf einer Ausstellungsfläche von über 250 m² zahlreiche Exponate, die das Leben von gestern, die harte Arbeit und die Lebensgewohnheiten der Menschen im Alltag eindrucksvoll darstellen. Es gibt einen Überblick über Lebensweise, Geschichte und Kultur des Waldecker Uplandes.
Ausstellungsräume: Flachsverarbeitung und Webstuhlvorführungen, die "gute Stube", Küche, Landwirtschaft, Milchverarbeitung, Dorfschule, Handwerk, Münzen, Bücher, historische Dokumente, Wäsche, Truhen, Wintersport, Schlafkammer, Fauna und Flora des Uplandes.

Willingen(Upland)-Usseln, Ringstr. 52, Tel. 05632 1098 oder 05632 5141
www.usseln.de/freizeiteinrichtungen/heimatmuseum/
Gezeigt werden zahlreiche Exponate, die das Leben von gestern, die harte Arbeit und die Lebensgewohnheiten der Menschen eindrucksvoll darstellen. Führungen nach Terminabsprache.

Heimatmuseum Marsberg

Marsberg-Obermarsberg, ehem. Sturmiusschule
www.tourismus-marsberg.de
Tel. 02992 655411 – Eintritt frei
Die Dauerausstellung zeugt von der Erdgeschichte und der Landschaftsformung
Die Marsberger Stadtentwicklung und –geschichte werden ebenso thematisiert wie Werke aus den Bildhauerstätten Papen und Larenz.

Ortsgeschichtliche Sammlung Bredelar

Marsberg-Bredelar, Begegnungs- und Kulturzentrum, Sauerlandstr. 76, Tel. 02991 962535
www.kloster-bredelar.de
Dauerausstellung über die Geschichte des ehemaligen Zisterzienserklosters Bredelar und der nach der Säkularisation dort untergebrachten Eisenhütte Theodorshütte sowie deren Nutzung bis in die heutige Zeit.

Visionarium Diemelsee

"Natur interaktiv sehen, berühren und erleben"

Die erlebnisreiche Art und Weise der Ausstellung bietet für Groß und Klein, Jung und "Älter" viele Mitmachstationen, die unter anderem durch Aktionen wie Anfassen oder Verschieben allerlei Informationen über den Diemelsee, die Staumauer, die Lebensräume und Landschaften übermitteln.
In der interaktiven Ausstellung erwartet die Besucher außerdem das Naturparkspiel, um sich durch die Ausstellung "zu würfeln" und das Lösungswort am Ende zusammen zu bekommen.
Auch unsere niederländischen Gäste sind herzlich willkommen, da die gesamte Ausstellung zweisprachig gestaltet ist.

Öffnungszeiten und Anschrift
Montag - Freitag 9:00 – 19:00 Uhr, Samstag – Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr
 
Visionarium Diemelsee, Kirchstr. 6, 34519 Diemelsee-Heringhausen, Tel.: +49 5633 91133
Ihr Naturpark hat einen neuen Newsletter für Sie!
Jetzt hier anmelden!
[X]
Sie möchten mehr über den Naturpark Diemelsee erfahren?
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Erlebnisangebote und Veranstaltungen. Jetzt anmelden!

loading